Zur Navigation
Zum Inhalt

Dialogpavillon

Raum für Diskussionen und mehr

Diskutieren wie beim Gipfel: im Dialogpavillon stellten sich Abgeordnete, Ministerinnen und Minister sowie andere Fachleute den Fragen der Bürgerinnen und Bürger. Das mit Glaswänden ausgestattete Zelt bietet dafür optimale Voraussetzungen.

Diskussionsrunden, Vorträge und Präsentationen gab es im transparent gestalteten Dialogpavillon. Vormittags wurde der Pavillon für den EU-Schülergipfel genutzt. Zu den Gästen zählten Bundes- und  Landesminister sowie 150 Abgeordnete des Deutschen Bundestags, des Europäischen Parlaments und mehrerer Länderparlamente. Nachmittags informierten Expertinnen und Experten über die Vorteile der Europäischen Union. Darunter waren Referate zu Studien- und Praktikumsmöglichkeiten in anderen EU-Mitgliedsstaaten, Verbraucherschutzthemen oder Auftritte von lokalen Europa-Akteuren, zum Beispiel der Jungen Europäischen Föderalisten. An der Stirnseite des Pavillons kann ein großer Flachbildschirm befestigt werden. Dieser wurde für multimediale Präsentationen verwendet.

Der Pavillon kann sein Aussehen in kurzer Zeit ändern. Ohne den Konferenztisch finden dort bis zu 50 Personen Platz um an Vorträgen oder Präsentationen zur EU teilzunehmen. Und es geht noch größer: beim letzten Tourstopp in Berlin wurden zwei Pavillons verkettet. So entsteht eine über 100 Quadratmeter große Eventfläche.

Pavillon von außen
Der Dialogpavillon wurde nicht nur für die EU-Schülergipfel genutzt...
Pavillon von innen
...Sondern auch für Präsentationen und Gespräche mit Bürgern. Multimedia inklusive: Flachbildschirm und Laptop gehören zur Ausstattung.
Abschlussfeier auf dem Pariser Platz in Berlin
Abschlussfeier auf dem Pariser Platz in Berlin: zwei verbundene Pavillons bieten eine Fläche von über 100 Quadratmetern.