Zur Navigation
Zum Inhalt

Pressemitteilung Nr. 35 vom 30. Mai 2007

Europa wird 50 – Essen ist dabei

Deutschlandweite Dialog- und Informationstour am 1. und 2. Juni auf dem Willy-Brandt-Platz

Am 1. und 2. Juni kommt die Tour „Europa wird 50“ nach Essen auf den Willy-Brandt-Platz. Bundesregierung, Europäische Kommission und Europäisches Parlament suchen dort das direkte Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgern. Die Schirmherrschaft für den Tourstopp hat Dr. Wolfgang Reiniger, Oberbürgermeister der Stadt Essen, übernommen.

An beiden Tagen können Bürgerinnen und Bürger mit Politikern und Fachleuten über Europa diskutieren, sich informieren und bei zahlreichen Aktionen mitmachen: beim Europa-Quiz gibt es kleine Preise zu gewinnen, auf der EU-Gipfelpyramide klettert man von Portugal sechs Meter in die Höhe bis nach Finnland und im Dialogpavillon werden Vorträge und Diskussionen zu aktuellen EU-Themen angeboten.

Was bedeutet Europa für meinen Arbeitsplatz? Wie sieht die künftige EU aus? Welche Vorteile haben wir von Europa? Was unternimmt die EU für unsere Sicherheit? Antworten geben Abgeordnete des Europäischen Parlaments, des Deutschen Bundestages sowie Ansprechpartner aus dem Presse- und Informationsamt der Bundesregierung und der Europäischen Kommission. Europa-Experten aus Stadt und Land beantworten Fragen aus ihren Fachgebieten - von den Beratern des Europaservice der Bundesagentur für Arbeit bis zu den Verbraucherzentralen.

Weiteres Thema ist der Schutz der Umwelt. Experten zeigen, wie die europäischen Klimaschutzziele in Essen umgesetzt werden und wie jeder einzelne Haushalt dabei mithelfen kann. Dazu wird eine kostenlose Energieberatung angeboten.

Zum EU-Schülergipfel bieten wir Diskussionen mit Politikern und Debatten zur Geschichte und Zukunft der Europäischen Union. Anmeldungen sind noch möglich (Tel. 030-44 32 44 15).

Partner des Tourstopps sind die Stadt Essen, das Netzwerk Europäische Bewegung und die Europa Direkt Informationsstellen der Europäischen Kommission. Weitere Informationen unter www.europa-wird-50.de.

 

Einladung zur Eröffnung mit anschließendem Pressegespräch

am Freitag, 1. Juni, um 12.30 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz: 

  • Dr. Wolfgang Reiniger, Oberbürgermeister der Stadt Essen
  • Dr. Christoph Konrad, Mitglied des Europäischen Parlaments (CDU)
  • Kai Gehring, Mitglied des Deutschen Bundestages (Bündnis 90/Die Grünen)
  • Rolf Hempelmann, Mitglied des Deutschen Bundestages (SPD)
  • Klaus Frese, Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
  • Kerstin Streich, Vertretung der Europäischen Kommission in Bonn

 

Freitag, 01. Juni 2007

12.30 Uhr, Eröffnung:

  • Dr. Wolfgang Reiniger, Oberbürgermeister der Stadt Essen
  • Dr. Christoph Konrad, Mitglied des Europäischen Parlaments (CDU)
  • Kai Gehring, Mitglied des Deutschen Bundestages (Bündnis 90/Die Grünen)
  • Rolf Hempelmann, Mitglied des Deutschen Bundestages (SPD)
  • Klaus Frese, Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
  • Kerstin Streich, Vertretung der Europäischen Kommission in Bonn

EU-Schülergipfel

10.00 – 14.00 Uhr: Schülerinnen und Schüler diskutieren mit Politikerinnen und Politikern sowie Experten der Aktion Europa

Information und Beratung

10.00 – 18.00 Uhr, Experten der Aktion Europa:

- Anton Becker, Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
- Klaus Frese, Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
- Jens Pottharst, Informationsbüro für Deutschland des Europäischen Parlaments
- Kerstin Streich, Vertretung der Europäischen Kommission in Bonn

10.00 – 14.00 Uhr: „Europa schützt das Klima. Und was machen wir in Essen?“ Informationen des Umweltamtes der Stadt Essen, Dr. Ingo Franke

11.00 – 16.00 Uhr: „Umweltschutz in Europa: eine Aufgabe für jede Bürgerin und jeden Bürger“. Energieberater Dr. Volker Bocklenberg, Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen, informiert über Möglichkeiten, im Haushalt Energie zu sparen

10.00 – 18.00 Uhr, Europa vor Ort: Europa-Union, Kreisverband Essen, Margit Dickert-Laub, Europabeauftragte der Stadt Essen,

Mitmachen

15.00 – 16.30 Uhr, „Lebenslanges Lernen: europaweite Kooperation kultureller Einrichtungen. Was bieten die Förderprogramme der EU?" Europe-Direct-Büro Dortmund, Dr. Ulrike Kurth

16.30 – 18.00 Uhr: „Europa als internationaler Akteur - Herausforderungen für eine gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik“, Dr. Christoph Konrad, Mitglied des Europäischen Parlaments, CDU (Ausschuss für Auswärtige Angelegenheiten, Menschenrechte, gemeinsame Sicherheit und Verteidigungspolitik)

 

Samstag, 02. Juni 2007

Information und Beratung

10.00 – 18.00 Uhr, Experten der Aktion Europa:

- Anton Becker, Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
- Klaus Frese, Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

10.00 – 16.00 Uhr, Europa vor Ort: Europa-Union, Kreisverband Essen, Norbert Solberg

11.00 – 15.00 Uhr, „Umweltschutz in Europa: eine Aufgabe für jede Bürgerin und jeden Bürger“. Energieberater Dr. Volker Bocklenberg, Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen, informiert über individuelle Möglichkeiten, Energie zu sparen.

14.00 – 18.00 Uhr: „Leben und Arbeiten in Europa“, Europaservice Dortmund der Bundesagentur für Arbeit, Dominic Erfkamp

Mitmachen

14.30 – 15.00 Uhr: „Entwicklung der europäischen Integration“, Vortrag mit Diskussion, Europe-Direct-Büro Dortmund, Cornelius Bracht M.A.

15.00 – 15.30 Uhr: „Die europäischen Institutionen“, Vortrag mit Diskussion, Europe-Direct-Büro Dortmund, Cornelius Bracht M.A.

15.30 – 16.00 Uhr: „Bilanz der deutschen EU-Ratspräsidentschaft“ Vortrag mit Diskussion, Europe-Direct-Büro Dortmund, Cornelius Bracht M.A.