Zur Navigation
Zum Inhalt

Pressemitteilung Nr. 46 vom 12. Juni 2007

Europa wird 50 – Dortmund ist dabei

Deutschlandweite Dialog- und Informationstour am 14. und 15. Juni an der Reinoldikirche

Am 14. und 15. Juni kommt die Tour „Europa wird 50“ nach Dortmund an die Reinoldikirche. Bundesregierung, Europäische Kommission und Europäisches Parlament suchen dort das direkte Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgern. Die Schirmherrschaft für den Tourstopp hat Dr. Gerhard Langemeyer, Oberbürgermeister der Stadt Dortmund, übernommen.

An beiden Tagen können Bürgerinnen und Bürger von 10 bis 18 Uhr mit Politikern und Fachleuten über Europa diskutieren, sich informieren und bei zahlreichen Aktionen mitmachen: bei einem Europa-Quiz kann jeder sein EU-Wissen testen, beim EU-Gipfelklettern von Portugal nach Finnland klettern und im Dialogpavillon werden Vorträge und Diskussionen zu aktuellen EU-Themen angeboten.

Was bringt die deutsche EU-Ratspräsidentschaft? Was bedeutet Europa für meinen Arbeitsplatz? Welche Vorteile haben wir von Europa? Antworten geben Abgeordnete sowie Ansprechpartner aus dem Presse- und Informationsamt der Bundesregierung und der Europäischen Kommission. Vereine und Informationsstellen aus Dortmund stellen regionale Europa-Projekte vor.

Diskussion über die EU-Strukturfonds im Ruhrgebiet von 2007-2013

Über neue Bestimmungen bei der EU-Regionalförderung diskutieren am Freitag, 15. Juni, von 14.30 bis 15.30 Uhr die Europa-Abgeordneten Dr. Christoph Konrad und Bernhard Rapkay mit dem Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund, Udo Mager. Moderator ist Thilo Kößler, Leiter der Europa-Redaktion des Deutschlandfunks.

EU-Schülergipfel mit Dortmunder Schülerinnen und Schülern

Zum EU-Schülergipfel bieten wir Diskussionen mit Politikern und Debatten zur Geschichte und Zukunft der Europäischen Union. Anmeldungen sind noch möglich (Tel. 030-44 32 44 15).

Partner des Tourstopps sind die Stadt Dortmund, das Netzwerk Europäische Bewegung und das Europe-Direct-Büro Dortmund. Der Deutschlandfunk überträgt am Freitag, 15. Juni, um 9.10 Uhr die Sendung „Europa heute“ live aus dem Dialogpavillon. Weitere Informationen unter www.europa-wird-50.de.

 

Einladung zur Eröffnung mit anschließendem Pressegespräch

am Donnerstag, 14. Juni, um 13.00 Uhr an der Reinoldikirche:

- Ullrich Sierau, Stadtdirektor der Stadt Dortmund
- Susanne Kasten, Presse- und Informationsamt der Bundesregierung 
- Heinz-Rudolf Miko, Vertretung der Europäischen Kommission in Bonn

 

Donnerstag, 14. Juni 2007

 

13.00 Uhr, Eröffnung:

- Ullrich Sierau, Stadtdirektor der Stadt Dortmund
- Susanne Kasten, Presse- und Informationsamt der Bundesregierung 
- Heinz-Rudolf Miko, Vertretung der Europäischen Kommission in Bonn


EU-Schülergipfel

10.00 – 14.00 Uhr: Schülerinnen und Schüler diskutieren mit Gesprächspartnern der Aktion Europa


Information und Beratung

11.00 – 13.00 Uhr: „Europa vor Ort“: Die Europa Union Deutschland Europäische Bewegung NRW informiert, Landesvorsitzender Dr. Heinrich Hoffschulte und Landesgeschäftsführer Dr. Pantaleon Giakoumis

10.00 – 18.00 Uhr: „Europa für Studierende“: die Fachhochschule Dortmund informiert über Studiengänge mit europäischer Ausrichtung, EU-Partnerschaften und Förderprogramme für Studierende, International Office FH Dortmund, Gisela Moser


Mitmachen

13.30 – 15.00 Uhr: „Auswirkungen der Europäischen Behindertenpolitik auf die Kommunen“, Behindertenpolitisches Netzwerk, Friedrich-Wilhelm Herkelmann

14.30 – 15.00 Uhr: „Entwicklung der europäischen Integration“, Europe Direct-Büro Dortmund, Martin Kersting

15.00 – 15.30 Uhr: „Die europäischen Institutionen“, Europe Direct-Büro Dortmund, Martin Kersting

15.30 – 16.00 Uhr: „Bilanz der deutschen EU-Ratspräsidentschaft“, Europe Direct-Büro Dortmund, Martin Kersting

16.00 – 17.00 Uhr: „Wozu brauchen wir Europa?“, Europa-Union Dortmund, Vorsitzender Rainer Frickhöfer



Freitag, 15. Juni 2007

Der Deutschlandfunk live bei der Tour:

9.10 – 9.30 Uhr, „Europa heute“: Live-Übertragung aus dem Dialogpavillon. Dortmunder Schülerinnen und Schüler diskutieren mit Bernhard Rapkay, Mitglied des Europäischen Parlaments, und Udo Mager, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund

Moderation: Barbara Schmidt-Mattern und Thilo Kößler


EU-Schülergipfel

10.00 – 14.00 Uhr: Schülerinnen und Schüler diskutieren mit Bernhard Rapkay, Mitglied des Europäischen Parlaments, und den Gesprächspartnern der Aktion Europa


Information und Beratung

10.00 – 14.00 Uhr: „Auslandsaufenthalte in Europa“, Universität Dortmund, Akademisches Auslandsamt, Silke Viol, Beraterin zu Auslandsaufenthalten

10.00 – 14.00 Uhr: „Europäischer Freiwilligendienst“, Jugendliche berichten von ihren Auslandsaufenthalten aus sozialen, kulturellen oder ökologischen Projekten, unter anderem: „Envelo – von Dortmund nach Amiens mit dem Fahrrad“, Auslandsgesellschaft NRW e.V.

14.00 – 18.00 Uhr: „Leben und Arbeiten in Europa“, Bundesagentur für Arbeit, Europaservice Dortmund, Robert Rauchstein


Mitmachen

14.30 – 15.30 Uhr: „Europäische Fonds für das Ruhrgebiet – Förderung von Wirtschaft und Beschäftigung in der Periode 2007-2013“

Diskussion mit:

- Dr. Christoph Konrad, Mitglied des Europäischen Parlaments
- Bernard Rapkay, Mitglied des Europäischen Parlaments
- Udo Mager, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund

Moderation: Thilo Kößler, Leiter Europa-Redaktion des Deutschlandfunks

14.30 – 15.00 Uhr: „Entwicklung der europäischen Integration“, Europe Direct-Büro Dortmund, Martin Kersting

15.00 – 15.30 Uhr: „Die europäischen Institutionen“, Europe Direct-Büro Dortmund, Martin Kersting

16.00 – 16.30 Uhr: „Bilanz der deutschen EU-Ratspräsidentschaft“, Europe Direct-Büro Dortmund, Martin Kersting