Zur Navigation
Zum Inhalt

Krank im Ausland

EU-Recht garantiert: Sie können sorglos reisen

Als EU-Bürgerin oder EU-Bürger haben Sie bei plötzlicher Krankheit oder einem Unfall während eines Aufenthalts in einem EU-Land sowie in Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz Anspruch auf kostenlose oder ermäßigte Erstversorgung. Dies gilt für alle, die Mitglied einer gesetzlichen Krankenversicherung sind.

Wenn Sie im Urlaub krank werden, gelten die Regeln des Landes, in dem Sie sich gerade aufhalten. In manchen Ländern ist die Behandlung kostenlos, in anderen übernehmen Sie einen Teil der Kosten oder müssen zunächst den Gesamtbetrag bezahlen und später die Erstattung beantragen. Bewahren Sie also alle Rechnungen, Rezepte und Quittungen auf.

Die europäische Krankenversicherungskarte erleichtert den Zugang zur Gesundheitsversorgung in der EU und ermöglicht eine raschere Kostenerstattung. Diese Karte ersetzt das Formular E111. Über 50 Millionen Unionsbürgerinnen und Bürger sind bereits im Besitz dieser Karte. Beantragen Sie Ihre Karte bei Ihrer Krankenkasse. 

Dennoch ist für die geplante Urlaubsreise eine Reisekrankenversicherung sinnvoll. Es gibt Fälle, in denen Ihre gesetzliche Krankenkasse nur einen Teil der im Ausland angefallenen Kosten übernimmt oder sich im ungünstigsten Falle überhaupt nicht an den entstandenen Kosten beteiligt. Dies kann dann der Fall sein, wenn Kosten für den  Heimtransport entstehen. Manchmal kann es sinnvoller sein, sich bei einer schweren Erkrankung oder bei einem Unfall in Deutschland behandeln zu lassen. Diese Transportkosten werden nicht immer von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse übernommen. Dies gilt vor allem auch dann, wenn Sie außerhalb der EU unterwegs sind. Daher sollten Sie diese Frage vor Ihrem Reiseantritt mit Ihrer Krankenkasse klären und auch konkret anfragen, ob und welche eventuellen Kosten in Ihrem Urlaubsland übernommen werden. Und im Zweifel sollten Sie lieber zusätzlich eine Reisekrankenversicherung abschließen. 

Weitere Informationen:

Umfassende Informationen zum Thema "Krankenversicherung und Ausland" bietet das Internet-Portal "Krankenkassen.de

Zur Organisation

Aus Anlass des 50. Jahrestags der Unterzeichnung der Römischen Verträge veranstalteten die Bundesregierung, die Europäische Kommission und das Europäischen Parlament eine gemeinsame Informations- und Dialogtour durch über 50 Städte in Deutschland. Die Tour wurde konzipiert, organisiert und durchgeführt vom Unternehmen
Euro-Informationen -
Agentur für Verbraucherkommunikation
, Berlin.

Europa im Internet

Umfassende Informationen zum Leben, Lernen und Arbeiten in Europa finden Sie auf der Seite Europa-Mobil.

Zu Fragen der Sozialversicherung informiert Krankenkassen.de.

Aktuelle EU-Informationen mit dpa-Europa-Ticker: eu-info.de.

Zur Finanzierung des Studiums im Ausland: zinsen.de