Zur Navigation
Zum Inhalt

Europa wird 50: Nürnberg ist dabei!

Am 26. und 27. April 2007 an der Lorenzkirche.

Bundesregierung, Europäische Kommission und Europäisches Parlament suchen das direkte Gespräch mit den Nürnberger Bürgerinnen und Bürgern

  • am Donnerstag, den 26. und Freitag, den 27. April 2007
    in Nürnberg an der Lorenzkirche.

Mit Politikern und Fachleuten diskutieren, sich informieren und bei zahlreichen Aktionen mitmachen: an der Lorenzkirche dreht sich alles um Europa. Es geht auch um Fragen wie: Was bedeutet Europa für meinen Arbeitsplatz? Wie sieht die künftige EU aus? Welche Vorteile bringt mir die Europäische Einigung? Antworten geben Abgeordnete des Deutschen Bundestages und des Europäischen Parlaments sowie Ansprechpartner aus dem Presse- und Informationsamt der Bundesregierung, den Bundesministerien und der Europäischen Kommission. Europa-Experten aus Stadt und Land beantworten Fragen aus ihren Fachgebieten - von den EU-Beratern der Arbeitsagenturen bis zu den Europareferenten der Hochschulen.

Kinder und Jugendliche können an der Europa-Pyramide den EU-Gipfel erklettern. Viele weitere Aktionen sorgen für einen spielerischen Zugang zum Thema Europa. Schulklassen können an einem auf sie zugeschnittenen Programm teilnehmen.

Bundespräsident Horst Köhler hat die Schirmherrschaft für die Tour übernommen. Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly ist Schirmherr des Tourstopps in Nürnberg.

Medienpartner:

Am Freitag, 27. April, sind unsere Europa-Experten von 16 bis 17 Uhr auch telefonisch erreichbar. Beim Lesertelefon der Nürnberger Nachrichten werden Fragen zur deutschen Ratspräsidentschaft, zur Tour, zu Verbraucherschutz sowie Leben und Arbeiten in der EU beantwortet.

Weitere Informationen im Online-Angebot der Nürnberger Nachrichten.

Donnerstag, 26. April 2007

11.00 Uhr: Eröffnung mit anschließendem Pressegespräch

- Dr. Ulrich Maly, Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg
- Günter Gloser, Staatsminister für Europa beim Auswärtigen Amt
- Dr. Ingo Friedrich, Mitglied des Europäischen Parlaments (CSU)
- Michael Sternecker, Stellvertretender Chef des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung
- Dr. Michael Griesbeck, Vizepräsident des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge

EU-Schülergipfel

12.00 – 12.30 Uhr: Günter Gloser, Staatsminister für Europa beim Auswärtigen Amt

12.00 – 13.00 Uhr:
Dr. Ingo Friedrich, Mitglied des Europäischen Parlaments
Michael Sternecker, Stellvertretender Chef des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung
Dr. Michael Griesbeck, Vizepräsident des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge

Information und Beratung:

10.00 – 18.00 Uhr, Experten der Aktion Europa:

- Waltraud Jahn-Hommer, Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
- Jürgen Gmelch, Vertretung der Europäischen Kommission in München

11.00 – 14.00 Uhr, Ihre EU-Experten vor Ort: Europe Direct Relais Nürnberg

 

Freitag, 27. April 2007

Informationen und Beratung:

10.00 – 18.00 Uhr, Experten der Aktion Europa:

- Waltraud Jahn-Hommer, Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

10.00 – 16.00 Uhr: Leben und Arbeiten in Europa, Europaservice der Bundesagentur für Arbeit, Markus Heil

Mitmachen:

10.00 – 18.00 Uhr: Informationen zum Europäischen Freiwilligendienst, zu EU-Jugendprogrammen und zum Studienaustauschprogramm ERASMUS, EuroPeers, Nurith Mörsberger

14.00 – 15.00 Uhr, Vortrag mit Diskussion: „Leben und Arbeiten in Europa“, Europaservice der Bundesagentur für Arbeit, Markus Heil

Zur Organisation

Aus Anlass des 50. Jahrestags der Unterzeichnung der Römischen Verträge veranstalteten die Bundesregierung, die Europäische Kommission und das Europäischen Parlament eine gemeinsame Informations- und Dialogtour durch über 50 Städte in Deutschland. Die Tour wurde konzipiert, organisiert und durchgeführt vom Unternehmen
Euro-Informationen -
Agentur für Verbraucherkommunikation
, Berlin.

Europa im Internet

Umfassende Informationen zum Leben, Lernen und Arbeiten in Europa finden Sie auf der Seite Europa-Mobil.

Zu Fragen der Sozialversicherung informiert Krankenkassen.de.

Aktuelle EU-Informationen mit dpa-Europa-Ticker: eu-info.de.

Zur Finanzierung des Studiums im Ausland: zinsen.de